5 gemeinsame Jahrestagung der Arbeitskreise „Fernerkundung“ (DGfG) und „Auswertung von Fernerkundungsdaten“ (DGPF)

 

Die 5. Gemeinsame Jahrestagung der Arbeitskreise „Fernerkundung“ (DGfG) und „Auswertung von Fernerkundungsdaten“ (DGPF) wird am 29. und 30. September 2016 in Halle/Saale stattfinden.

 

Thema: Landschaftsprozessmonitoring mittels Multisensordaten

 

Für Monitoringaufgaben stehen seit mehr als 40 Jahren Satellitenfernerkundungsdaten unterschiedlichster Technologien und Sensorparameter zur Verfügung. Damit ergeben sich einerseits vielfältige Möglichkeiten, durch Multisensoranalysen sensorspezifische Informationen zu generieren und zu verschneiden. Anderseits besteht die Herausforderung, Langzeitmonitorings mit unterschiedlichen Sensoren durchführen zu müssen, da die Lebenszyklen der Sensoren kurz sind und sich die radiomet-rischen, geometrischen und spektralen Parameter der Sensoren ändern.

Der Workshop hat das Ziel, langzeitliches Prozessmonitoring von Landschaften mittels Multisensor-daten zu diskutieren. Im Fokus stehen die Auswirkungen der Sensorparameter auf die Klassifikationsergebnisse und damit die Änderungsanalysen in verschiedenen Skalen.

Die möglichen Themen erstrecken sich über terrestrische Systeme wie agrarische oder urbane Land-schaften, naturnahe Gebiete oder Forstgebiete und umfassen auch aquatische Systeme wie Binnen-gewässer und Küsten.
Keynote-Speaker sind Dr. Godela Roßner (DLR) zu den neuesten Sentinel-Entwicklungen am 30.09.2016 und Prof. Björn Waske (FU Berlin) zu neuen methodischen Konzepten der Multisensordatenanylse für change detection Analysen am 29.9.2016.

Aussagekräftige Abstracts von maximal 500 Wörtern reichen Sie bitte bis zum 20. Juni 2016 per E- Mail an geofern@geo.uni-halle.de ein.

 

Die Bestätigung der Beiträge ist bis zum 8. Juli 2016 vorgesehen und das vollständige Programm wird bis zum 20. Juli 2016 erstellt sein.

 

Hier nochmal zusammenfassend als pdf das Circular.

 

Angaben zu den Kosten, zur Anfahrt, zum Tagungsort, zu Übernachtungsmöglichkeiten und dem Vorabendtreffen und dem Abendtreffen finden Sie auf der Website:

http://www.geo.uni-halle.de/geofern/akfe-2016/

 

Organisation

Prof. Dr. Cornelia Gläßer

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Geowissenschaften und Geographie, Fachgebiet Geofernerkundung